Diese Seite stellt Texte zur Bundeswehr, Krieg, Antimilitarismus und Antisexismus zur Verfügung. Viele weitere Texte findet ihr in den Ausgaben des autonomen Blättchens

*********************************************************************************

Aufruf der Kampagne „Krieg beginnt hier – War start here!“:
Aufruftext Krieg beginnt hier
*********************************************************************************

Debattenbeitrag zur Positionierung der deutschen Linken zur Situation im nahen Osten und dem drohenden Krieg zwischen Israel, den USA, der EU und dem Iran. Von einer „temporären autonomen Zelle“:
Wer nur eins sieht, übersieht unendlich viel – Gegen jeden Antisemitismus! Gegen jeden Staat! Gegen jeden Krieg!
*********************************************************************************

Text zum Krieg in Libyen von „einigen Autonomen“:
„Der Krieg den alle lieben“
*********************************************************************************

Es gibt eine Unterseite mit drei Texten der Roten Aktion Kornstr. (RAK) zur 1. Panzerdivision Hannover. Diese ist die Eingreifdivision des deutschen Heeres und versteht sich als dessen Speerspitze :
1. Panzerdivision
*********************************************************************************

Eine Unterseite mit dem Text der Broschüre „Bundeswehr im Innern – Verbindungskommandos, Aufstandsbekämpfung und Kampfeinsatz im Bahnhof“ Warum die Militarisierung der Gesellschaft ein Angriff auf alle linken und emanzipatorischen Bewegungen ist. Dieser Text geht zunächst auf die Strukturen der zivil-militärischen Zusammenarbeit bzw. der Verbindungskommandos und des Gefechtsübungszentrums (GÜZ) des Heeres in der Altmark ein. Anschließend werden diese Strukturen vor dem Hintergrund allgemeiner sozialer und repressiver Verschärfung bewertet. Ziel des Textes ist es eine Diskussion einzufordern: Welche Bedeutung hat eine militarisierte, staatliche Strategie zur repressiven Unterdrückung sozialer Konflikte für uns, als in unterschiedlichsten Bewegungen für Veränderung Kämpfende? (Broschüre als pdf und per Mail zu bestellen kontoll-verlust[ät]web.de):
Bundeswehr im Innern
*********************************************************************************

Eine Seite mit dem Text „Militarisierung ist mehr als mehr Militär“ des AK Antimilitarismus Hannover
„Warum Antimilitarismus kein Teilbereichskampf ist
Militarismus ist untrennbar mit patriarchalen und rassistischen Strukturen und Denkmustern verknüpft. Alles was in den letzten Jahren unter den Stichworten innere Sicherheit oder repressive Verschärfung zur Absicherung eines krisenhaften Kapitalismus thematisiert wurde, ist Teil der Militarisierung der Gesellschaft. Darüber hinaus ist Militarismus ein elementarer Bestandteil faschistischer Ideologie.
Das heißt für uns, dass eine radikale Kritik an Militarismus und Militarisierung feministisch / queer, antifaschistisch, antirassistisch und antikapitalistisch sein muss.
Militarisierung ist mehr als mehr Militär

*********************************************************************************

Text des AK Antimilitarismus zur Absage des Trialogs
Warum das Kriegsministerium den Trialog versenkt
*********************************************************************************

Eine Seite mit einem Redebeitrag an die Soldaten und Soldatinnen sowie die Biwakbesucherinnen und Besucher 2010
„Ihr seid die High Society, die Eliten, diejenigen die Verantwortung in diesem Land übernehmen und Deutschland voranbringen, Nicht wahr?
Ihr seid ein ekelerregender Haufen selbstzufriedener Herrenmenschen.
Ihr lebt von der Zerstörung des Lebenswerten. […]
Wir haben gehört immer mehr von euch kommen aus traumatisiert aus Afghanistan zurück!
Wir haben gehört immer mehr von euch kommen in Zinksärgen zurück!
Wir haben gehört die Bevölkerung unterstützt die Kriege, die ihr führt nicht!
Wir haben gehört euch schlägt immer öfter Verachtung entgegen!
Wir haben gehört ihr werdet Auch im Heimatland immer offener angegriffen.
Wir haben gehört in Dresden sind euch 42 Autos abgebrannt! …“
Redebeitrag Biwak 2010
*********************************************************************************

Dann gibt es acht Unterseiten mit Texten, die von der Antimilitarismus Gruppe Celle und dem AK Antimilitarismus im libertären Netzwerk Alerta! Hannover gemeinsam veröffentlicht wurden. Diese stammen aus der Broschüre „Deutschland im Krieg – die verschiedenen Aspekte einer zunehmend militarisierten Gesellschaft“ ( Broschüre als pdf und zu bestellen per Mail an antimilitarismus-alerta[ät]riseup.net)

Was ist der Celler Trialog?

Krieg für unseren Wohlstand und Demokratie

Militär und Männlichkeit

Die Transformation der Bundeswehr

Die Verwischung von innerer und äußerer Sicherheit

Der Werbefeldzug der Bundeswehr

Rüstungs- und Sicherheitsforschung

Privatisierung des Krieges

Widerstand gegen Krieg und Militarisierung
*********************************************************************************

Außerdem gibt es eine Unterseite mit zwei Redebeiträgen der Walpurgisnachtdemo gegen Patriarchat:
Feminismus/Antisexismus
*********************************************************************************

Außerdem gibts hier noch einen Text der Beauftragten der Selbtsorganisation für antimilitaristische Praxis und Aufstand (BeaSoaPA) kontroll-verlust[ät]web.de zur Angriffsfläche/Antifadebatte auf hannöversch
*********************************************************************************

Das feministische Positionspapier zur Militarisierung der Gruppe Amiga
( flut[ät]nadir.org ) aus Hamburg gibts unter Material oder direkt als Download
*********************************************************************************