Das 38. Som­mer­bi­wak steht unter dem un­glaub­lich dreis­ten Motto: „Ori­ent und Ok­zi­dent“.
Auch die­ses Jahr wird es wie­der zahl­rei­che Pro­test­ak­tio­nen und mas­si­ven Wi­der­stand geben. Die In­vi­te Gery Tower GmbH hat von event it die Durch­füh­rung über­nom­men und kün­digt auf ihrer Hom­pa­ge groß­spu­rig an 7.​000 Gäste ein­zu­la­den. Ob der Ver­lust von 1.​000 Gäs­ten (nur noch
5.​500 letz­tes Jahr) dazu ge­führt hat, dass die Event­gen­tur aus­ge­wech­selt wurde, kann nur spe­ku­liert wer­den.
Wie­vie­le Gäste die­ses Jahr auch kom­men mögen, eins steht fest wir wer­den ihnen ihr Fest mehr denn je ver­mie­sen!
Am 8. Juli Som­mer­bi­wak und Mi­li­tär­freun­de und Freun­din­nen an­grei­fen!

8. Juli Demo, Rave, Aktionen
ab 17 Uhr HCC / Theodor-Heuss-Platz

17 Uhr Auftaktkundgebung
17.30 Uhr Demo/Rave entlang des Stadtparks
18 Uhr Demo ins Zooviertel

Aufrufe / Texte:

Vom versauten Fest zum feierlichen Desaster /Aufruf autonome Gruppe
(entnommen aus autonomes Blättchen Nr. 6)

Aufruf Antimilitaristischer Aktionskreis Region Hannover (AMAK)
(der Bündnisaufruf)

Sommerbiwak? Aufs Maul! von xyz
(entnommen aus autonomes Blättchen Nr. 6)

Ueberblick Widerstand 2010
(entnommen autonomes Blättchen Nr. 4)


1. Erklärung des AMAK zu Biwak und Toten Soldaten

2. Erklärung des AMAK

Zu den Protesten gegen das Sommerbiwak rufen auf:
AK Antimilitarismus, AK Regionalgeschichte, Antifaschistische Aktion Hannover [AAH], AStA der Uni Hannover, attac Hannover, Autonome Antifa Rheine, FAU/IAA-Hannover, Friedensbüro e.V., DFG-VK Hannover, DIE LINKE Linden Limmer, DKP-Hannover, Grüne Jugend Hannover, Heidrun Dittrich MdB für DIE LINKE, Kreisverband DIE LINKE Region Hannover, Kurdistan Volkshaus Hannover, linksjugend [’solid] Hannover + Niedersachsen, Rote Aktion Kornstraße [rak], SDAJ Hannover, SDS Uni Hannover

Vorfeldaktionen:

Militante Aktionen gegen Bundeswehr-Biwak Artikel zu Besuch beim Leutnant, Denkmälern und Parolen am Landtag, mit vielen Links zu Pressereaktionen

Soldatendenkmäler mit Farbe verziert 28.06.2011

Anschlag auf Wohnung von Leutnant 27.06.2011


Plakataktion „Diesmal gibt es was zu feiern!“ Generalmajor Kneip verwundet 28.05.2011
und die HAZ dazu

Offiziell:

offizielle Biwak Homepage
(von invite Veranstaltungsagentur)

Lageplan HCC
(vom HCC)

Karte HCC und Umgebung:

Größere Karte anzeigen

Anreise mit der Bahn Linie 11 Richtung Zoo, Haltestelle HCC aussteigen.
Im Anschluss an die Demos wird es im UJZ Korn eine Volxküche mit anschließender Kneipe geben

Banner zum Verlinken:

460px x 118px

234px x 111px

197px x 111px