Archiv für September 2013

Autonomes Blättchen Nr. 14 ist da!

direkt zum Download

Vorweg,

einen herzlichen Dank für das Lob, die Spenden, die zugesandten Texte und – wir wollen es nicht verschweigen – die Aufmunterungen, unbeirrt weiter zu machen. Das tut gut.
Schlechte Nachrichten gibt es natürlich auch: Zu wenig Spenden, eingereichte Texte und Lob. Aber nach nun 14 Ausgaben lässt sich das autonome Blättchen nicht so schnell unter kriegen. Wir haben auch dieses mal an einer lesenswerten Ausgabe gearbeitet. Was drin ist, seht ihr ja. Was nicht drin ist, wurde schon woanders ausgiebig veröffentlicht.

In unserer Nähe fanden Anfang August eine Blockade gegen die Nazi-Demo in Bad Nenndorf und der Protest gegen das Sommerfest der 1. Panzerdivision in Hannover statt. Zu beidem erreichte uns kein Bericht. Schade. Die offiziellen Presseerklärungen des Bündnisses gegen den Nazi-Aufmarsch sind leider nicht für linke Publikationen geeignet. Pressemitteilungen die uns erklären, dass der olle Bundestagsvizepräsident mit blockiert und dass das toll sei, halten wir nicht gerade für gelungene Vermittlung linker Inhalte. Wenn ihr wollt, dass wir eure Texte abdrucken, schickt uns Berichte, Auswertungen oder Analysen aus linksradikaler Perspektive und nicht dieses Gewäsch, das um Gehör in den bürgerlichen Medien fleht.

Obwohl wir eine Ausgabe mit einigen inter- oder transnationalen Bezügen zusammengestellt haben, fehlen uns schmerzlich Texte zu den aufständischen Situationen in der Türkei, Brasilien, Schweden, Bulgarien… und dem Aufstand/Bürgerkrieg in Syrien. Amliebsten hätten wir nämlich Texte, die darüber hinaus gehen, die Ereignisse zu schildern. Aus Brasilien, genauer Rio, gibt es wenigstens einen frisch übersetzten Text von 2011. Der ersetzt zwar keine Einschätzung der aktuellen Ereignisse, erlaubt aber zumindest einen Einblick in die schon lange gärenden sozialen Konflikte in Rios Favelas. Zu Syrien haben wir zwar viel gefunden und diskutiert, doch die Berichte oder Einschätzungen schienen uns stark propagandistisch geprägt. Wir selbst können aber nicht immer einschätzen, wer die Person/Gruppe ist, die interviewt wurde oder blogt und haben wenig Lust Propaganda der einen oder anderen Seite eines militarisierten Konfliktes abzudrucken. Wenn ihr also zum nächsten Einsendeschluss gute aktuelle Texte beisteuern könnt oder Kontakte habt, denen wir selbst Fragen stellen können, her damit!

Wir haben Texte aus anderen Zeitschriften geschickt bekommen und auch selber welche geklaut, von denen wir glauben, dass sie noch nicht genügend Verbreitung erfahren haben. Wundert euch also nicht, wenn ihr den einen oder anderen Text schon mal gesehen habt. Schreibt halt selber Texte, wenn‘s euch stört – egal ob lang, kurz, analytisch oder beschreibend, mit Rechtschreibfehlern oder ohne, sehr schlau oder nur ein bisschen politisch. Fast wäre noch ein Text über die allgemeine und besondere Hoffnungslosigkeit der Lage im Allgemeinen und Besonderen in die Nummer vierzehn gerutscht – aber so lange es noch Besseres zu berichten gibt, schaffen wir es vielleicht auf diesen zu verzichten. Unterstützt das autonome Blättchen und die anderen linksradikalen Zeitschriften, seid widerständig und genießt den heranrauschenden Herbst,

das Redaktionskollektiv

Inhalt

04: Doku: Glasbruch und Farbe am Innenministerium

04: Doku: Antimilitaristischer Farbanschlag auf DGB

05: Einwohnermeldeamt besetzt

06: Echt heißes Camp!

11: Doku: Attacke auf Bürogebäude von ThyssenKrupp

13: „Spiel mir das Lied vom Tod“ – Musikschau der Nationen stören!

14: Wir schmeißen mit Grundsteinen…

16: Razzien und §129 Verfahren wegen RAZ und Radikal

17: Razzien in Berlin wegen Jobcenter Aktionen und Angriff auf Bullen

17: E-Book? Weg mit dem Dreck!

18: kleine moleküle, großer effekt?

23: »Es dürfen keine Geheimnisse bekannt werden, die das Handeln des Staates beeinträchtigen« – Zum NSU-Komplex

28: Keine Moslembrüder, kein Militär – Die Revolution geht weiter

31: Warum die ägyptische Revolution noch lange nicht tot ist

34: Freiwillig in den Kreis, auf den Platz treten (Kairo)…

37: Genozid und Inszenierung – Über die in Rio de Janeiro gemachten Erfahrungen

43: Hungerstreik der Gefangenen in kalifornischen Knästen

44: Berufungsprozess zur Castorblockade in Caen im November 2010

46: Was passiert in Russland?

49: Aufrechte Litauer_innen gegen den verrotteten Westen – Baltic Pride in Vilnius

52: Thesen zu Homosexualität und Homophobie

direkt zum Download