Text und Redebeitrag

Wir stellen den Text „Militarisierung ist mehr als mehr Militär“ des AK Antimilitarismus Hannover nun auch online zu Verfügung
„Warum Antimilitarismus kein Teilbereichskampf ist
Militarismus ist untrennbar mit patriarchalen und rassistischen Strukturen und Denkmustern verknüpft. Alles was in den letzten Jahren unter den Stichworten innere Sicherheit oder repressive Verschärfung zur Absicherung eines krisenhaften Kapitalismus thematisiert wurde, ist Teil der Militarisierung der Gesellschaft. Darüber hinaus ist Militarismus ein elementarer Bestandteil faschistischer Ideologie.
Das heißt für uns, dass eine radikale Kritik an Militarismus und Militarisierung feministisch / queer, antifaschistisch, antirassistisch und antikapitalistisch sein muss. …
Militarisierung ist mehr als mehr Militär

****************************************************
Außerdem gibts einen Redebeitrag an die Soldaten und Soldatinnen sowie die Biwakbesucherinnen und Besucher 2010
„Ihr seid die High Society, die Eliten, diejenigen die Verantwortung in diesem Land übernehmen und Deutschland voranbringen, Nicht wahr?
Ihr seid ein ekelerregender Haufen selbstzufriedener Herrenmenschen.
Ihr lebt von der Zerstörung des Lebenswerten. […]
Wir haben gehört immer mehr von euch kommen aus traumatisiert aus Afghanistan zurück!
Wir haben gehört immer mehr von euch kommen in Zinksärgen zurück!
Wir haben gehört die Bevölkerung unterstützt die Kriege, die ihr führt nicht!
Wir haben gehört euch schlägt immer öfter Verachtung entgegen!
Wir haben gehört ihr werdet Auch im Heimatland immer offener angegriffen.
Wir haben gehört in Dresden sind euch 42 Autos abgebrannt! …“
Redebeitrag Biwak 2010