Plakate gegen Strauch und Patenschaft mit der 1. Panzerdivision

In letzter Zeit sind in Hannover vermehrt diese Plakate geklebt worden:

Das Zitat: „Wir lassen uns nicht das Recht absprechen, uns auf unsere Weise für den Frieden einzutreten“. stammt von Bürgermeister Strauch und sollte den antimilitaristischen Protest gegen Strauchs Rede beim Antikriegstag, diskreditieren.
Die Verlogenheit Strauchs und der Stadt Hannover, einerseits beim Antikriegstag aufzutreten und andererseits die 1. Panzerdivision mit der Patenschaft und dem Sommerbiwak zu hofieren, wurde mit dem Plakat angegriffen.
Darüberhinaus stellt das Plakat eindeutig heraus, dass die Stadt Hannover sich mit ihren Werbung für die 1. Panzerdivision mitverantwortlich für den Krieg in Afghanistan, macht.
Nun sind die Plakate schon mehrfach in der Presse erwähnt worden, mit dem Hinweis der Verfassungsschutz und der Staatschutz interessierten sich dafür.
Außerdem erwäge die Stadt Anzeige zu erstatten. Fragt sich wegen was eigentlich? Wir dürfen gespannt sein ob davon nochmal was zu hören sein wird.

HAZ 05.10.2009

HAZ 06.10.2009